Barbarossahöhle, Kyffhäuserland

Magisch und geheimnisvoll, als wäre man wie Alice durch ein Kaninchenloch in eine andere Welt gefallen. Gut, „gefallen“ stimmt nicht ganz.

Die Barbarossahöhle ist eine von nur zwei Anhydrithöhlen auf der ganzen Welt und das mitten im nationalen GeoPark Kyffhäuser, Thüringen.

Barbarossa, Kaiser Friedrich I, wurde verzaubert und sitzt schlafend in der Höhle auf seinem Thron. Um die Höhle kreisen Raben, die erst von einem Adler vertrieben werden, wenn Barbarossas weißer Bart dreimal um den Marmortisch vor ihm gewachsen ist. Alle 100 Jahre erwacht er deswegen und lässt nachsehen, ob die Raben immer noch kreisen. Ist dies der Fall, fällt er wieder in einen neuen 100 jährigen Schlaf.

Wenn man ganz still ist, kann man ihn auch in der Höhle schlafen hören.

Koniks

Der Rödel bei Freyburg/Unstrut. Ein Muschelkalk-Hochplateu mit Wald und einer riesengroßen offenen Fläche, die seit 2009 zum Nationalen Naturerbe gehört. Der Rödel wird von Koniks bewohnt, einer Art Wildpferde, die dort im selben Jahr für ein Beweidungsprojekt angesiedelt wurden. Sie sollten so natürlich und unabhängig wie möglich gehalten werden. Wer den Pferden etwas Gutes tun möchte, hält die 25m Abstand zu ihnen ein und füttert sie nicht. Leider halten sich viel zu viele Besucher nicht daran und gehen mit den Koniks um, als wären sie normale Haustiere. Kinder springen durch die Herde, setzen sich neben Fohlen und Eltern lassen all dies zu. Ein Teil des Projekts ist also leider nicht aufgegangen.

Ein Feld im Grünen

Typisches Aprilwetter im Mai. Schon die ganze Woche über wechselt das Wetter tagsüber immer wieder sein Gesicht. Erst scheint die Sonne, dann kommen dicke, dunkle Wolken und bringen neben Regen auch etwas Hagel mit und nach ca. 5 Minuten kämpft sich die Sonne wieder hervor. Auch an diesem Abend war das so. Vor mir große, weiße Wolken, rechts von mir eine Regenfront und links strahlend blauer Himmel. Egal in welche Richtung man geschaut hat, überall sah es anders aus. Aber genau das ist ja das schöne an diesem Wetter. In einem Augenblick kann man so drei verschiedene Stimmungen einfangen. Diese hier hat mir jedoch am besten gefallen. Vor allem aber das sonnengelbe Rapsfeld, auf das die Sonne in diesem Moment scheint. Und wenn man genau hinschaut, sieht man auch Blacky, der vor mir herumstromert und seinen Spaziergang genießt.